goldener Kleiderbügel 2010

Die NORGE Textilreinigungs GmbH wird für hervorragendes Marketing Konzept ausgezeichnet

Urkunde Goldener Kleiderbügel 2010

Die Firma Norge Textilreinigung, Boxberg, mit Sitz in Windischbuch erhielt als einer von neun Reinigungsbetrieben aus ganz Deutschland den „Goldenen Kleiderbügel" für ihr vorbildliches Marketing Konzept. Der goldene Kleiderbügel ist die höchste Auszeichnung für vorbildliche Reinigungsbetriebe und wird von der Redaktion des Fachblatts „WRP Reinigungs praxis" in Zusammenarbeit mit Vertriebsexperten der gesamten Reinigungsbranche ausgelobt. Boxbergs Bürgermeister Christian Kremer vergab in einem einen Festakt am gestrigen Dienstag symbolisch den ‚goldenen Kleiderbügel", nachdem die eigentliche Preisverleihung bereits in Hamburg erfolgte.
Martin Schwind, der Inhaber der Norge Textilreinigung, Boxberg, hat für jeden Monat im Jahr ein Werbe­thema entwickelt. In den jeweiligen Monaten sind saisonbedingt bestimmte Teile, wie Mäntel, Pullover, Wohntextilien oder Gartenpolster für den Kunden besonders preiswert. Die Werbung erfolgt dabei nicht nur über Flyer oder Plakate, die Mitarbeiter in den Geschäften sprechen den Kunden auch gezielt auf die Aktionen an.

Überreichung des "Goldenen Kleiderbügels"„Sie und ihre Mitarbeiter können auf diesen Preis stolz sein", meinte Bürgermeister Christian Kremer bei der Preisübergabe. Er würdige nicht nur das Marketing- Konzept, sondern auch die Leistung des Unternehmens. Kremer: „Werbung ist wichtig, ist aber ohne qualitativ hochwertige Arbeit sicherlich nicht erfolgreich." Die Stadt Boxberg könne sich glücklich schätzen, ein solches Unternehmen zu haben. Weiter wies Kremer darauf hin, dass Martin Schwind einer der ersten gewesen sei, der den strategischen Vorteil im Gewerbegebiet Seehof mit der guten Verkehrsanbindung erkannt habe und 1994 praktisch auf der „grünen Wiese" gebaut habe.
„Sie haben diese tolle Auszeichnung verdient", meinte Paul Mendel von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken. „Ich hoffe, sie sehen den Preis als Ansporn, in ihren Bemühungen nicht nachzulassen, um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.
‚Ich bin stolz auf diesen Preis", meinte Firmeninhaber Martin Schwind. ‚Er ist die Anerkennung für unsere qualitativ gute Arbeit, die ohne das Engagement meiner Mitarbeiter nicht möglich wäre." Schwind ging kurz auf die Entwicklung der Reinigungsbranche nach dem Krieg ein, die in den 60ern eine Orientierung zu vielen Filialen notwendig machte, ehe in den 80ern eine erneute Umorientierung zum Zentralbetrieb mit angegliederten Filialen erfolgte. Die Norge Textilreinigung habe diesen Schritt, der mit immensen Investitionen verbunden gewesen sei, gewagt und somit die richtigen Weichen gestellt. Mit 175 Agenturen und acht angegliederten eigenen Geschäften können die Kundenwünsche erfüllt werden.